* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   20.05.16 21:58
    nunca olvido todo






Interviews

Hola buenos dias chicos y chicas. Hoy tengo dos interviews para vosotros.

 

 

Die folgenden Interviews sind aus Gründen des Datenschutzes anonymisiert.

Die Übersetzungen aus der spanischen Sprache erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit.

Interview 1

I: Hallo A und danke, dass du dir für mich Zeit nimmst.

P: Bitte, für dich doch immer.

I: Kannst du mir etwas über dich erzählen und warum du in Barcelona bist?

P: Ja, kann ich gerne machen. Ich bin 51 Jahre alt und komme ursprünglich aus Südspanien. Als ich noch ein kleines Kind war sind meine Eltern mit meiner kleinen Schwester und mir nach Süddeutschland gegangen. Sie sind als Gastarbeiter gegangen. Ich bin dann in Deutschland aufgewachsen. Mit 14 habe ich angefangen Drogen zu nehmen, dass erste Mal auf einem Konzert und danach mit meinen Freunden. Wir haben Gras geraucht und später alles was wir so hatten. Meine Eltern und meine Schwester haben davon nichts gewusst, bis ich vor 12 Jahren aus Deutschland ausgewiesen wurde.

I: Wieso denn?

P: Ich wurde an der holländischen Grenze beim Schmuggel erwischt worden. Die haben 1o Magic-Mushrooms und knapp 2,8 Kilo Gras bei mir gefunden. Deswegen habe ich 1,5 Jahre im Knast gesessen und dann haben die mich in den Flieger nach Barcelona gesetzt. Ich durfte Deutschland für 10 Jahre nicht betreten.

I: Wieso nach Barcelona?

P: Ich weiß es nicht. Ich war zuvor auch noch nie in Barcelona.

I: Aber mittlerweile darfst du wieder nach Deutschland?

P: Ja, ich habe letztes Jahr auch meine Familie besucht.

I: Also hast du noch Kontakt?

P: Ja, ich chatte regelmäßig mit meiner Familie.

I: Was heißt denn Familie? Wer lebt denn alles in Deutschland? Und wie regelmäßig?

P: Meine Eltern, meine Schwester, mein Schwager, meine zwei Nichten und meine Ex-Frau leben in Deutschland. So oft ich kann. Mit meiner Schwester und ihrer Familie mindestens einmal pro Woche.

I: Wie ist der Kontakt so?

P: Super! Wenn es mir mal schlecht geht, baut es mich immer wieder auf, wenn ich mit meiner Familie chatte.

I: Hilft dir das etwa bei Krisen und Problemen weiter?

P: Ja, auf jeden Fall  Familie ist mir sehr wichtig.

I: Gibt es sonst noch etwas, was dir weiterhilft?

P: Mein Glauben, dass sich alles im Leben zum positiven wendet.

I: Wie?

P: Nun ja, guck mal (...) Ich bin als Obdachloser nach Barcelona gekommen, ich habe hier meine Lebensgefährtin gefunden, nächsten Monat ziehen wir zusammen und ich habe einen neuen Job.

I: Wow, da haste recht. Freud mich.

P: Danke.

I: Ich danke dir, dass du dir Zeit für mich genommen hast.

P: Immer wieder gern.

 

Interview 2

I: Hallo B, danke für deine Zeit.

P: Bitte, keine Sache.

I: Ist es möglich, dass mir was über dich erzählst?

P: Natürlich. Also ich bin jetzt 47 und im Umland Barcelonas aufgewachsen. In einem Dorf nördlich von hier.

I: Was hast du gearbeitet?

P: Ich war bei der Müllabfuhr.

I: Warum bist du in Barcelona?

P: Ich bin damals wegen der Liebe hier her gezogen. Ich lernte eine Frau kennen, die hier her gegangen ist. Ich bin mitgegangen.

I: Was ist dann passiert?

P: Nach ein paar schönen Jahren war alles vorbei. Die Beziehung war zu Ende.

I: Warum bist du dann hier geblieben?

P: Ich hatte mich in der Zwischenzeit an die Stadt gewöhnt und fühl mich hier wohl.

I: Wie war die neue Zeit für dich?

P: Traurig, ich bin in ein Loch gefallen.

I: Was hat dir damals geholfen?

P: Meine Freunde, die helfen mir immer, wenn ich Probleme habe.

I: Hast du noch Kontakt zu deiner Familie?

P: Meine Eltern sind tot. Geschwister hab ich keine.

I: Mein Beileid. Und zum Rest der Familie?

P: Hab ich keinen Kontakt.

I: Möchtest du mir noch was erzählen, was du auf dem Herzen hast?

P: Im Moment nicht, aber ich rede mit dir, wenn mir was einfällt.

I: Na, dann vielen Dank.

P: Keine Ursache

 

 

 

 

Das Interview mit Herrn Striebinger muss noch niedergeschrieben und ihm zum Korrekturlesen gegeben werden.

 

13.4.14 18:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung